fbpx

Der Weg zum Sportgipfel!

Vertrauen ist im Kampfsport sehr wichtig. Reiter betreten den Ring und warten wie die Götter auf das Meer des Applaus, schreien voll des Lobes und Ermahnungen, um zu kämpfen. Ihre Augen sind getötet, sie hungern nach dem Sieg, jeder Muskel des göttlichen Körpers ist bereit für den letzten Kampf. Aber was liegt darunter? Ist es die Maske, die Sie den Bedürfnissen des Kampfes aufzwingen, oder ist das zuversichtlich und Bosc sind wirklich, jeden Tag? Sie haben wahrscheinlich gemerkt, dass Selbstvertrauen tatsächlich in alle Sportarten übersetzt wird. Der Glaube an unsere eigenen Fähigkeiten und das Vertrauen selbst ist die Basis unserer Ziele. Egal ob Laufen, Tennis oder Bodybuilding. Ich muss Kopf und Körper hochhalten.

Kraft nicht in den Muskeln und im Kopf

Was sehen wir, wenn wir einen Sportler anschauen? Sein skulpturaler Körper, schlanke Silhouette, Kraft. Ein Gesicht müde von Anstrengung. Wir sehen auch Schweiß, der oft mit Tränen der Enttäuschung vermischt wird. Und wissen Sie, was in seinem Kopf los ist? Ist sein Geist so stark wie die Muskeln? Die Athleten vergessen, wie viel sie schon können, wie viele Dinge schon gemacht haben, wie lange der Weg schon gegangen ist. Warum? Weil wir uns automatisch auf Dinge konzentrieren, die verbessert werden können, was wir nicht aufgearbeitet haben oder was wir noch nicht wissen. So wie Sportler. Der Geist ist einer der größten przeszkadzaczy auf dem Weg zum Sieg. Aber man kann es trainieren, genau wie der Körper. Welche mentalen Aspekte sind nötig, um effektiv zu handeln und schließlich zum Sieg zu kommen? Dazu gehören unter anderem die Konzentration oder die Regulierung der Selbststimulation von Psychophysik. Um Ihre Stärken und Reserven kennenzulernen und daran arbeiten zu können, können Sie sich vielleicht mit einem Sportpsychologen treffen. Eine solche Person kann den Athleten zu geeigneten Lösungen anleiten und effektive Methoden zur Entwicklung von Sportarten im mentalen Bereich identifizieren.

Nehmen Sie das Beispiel von Malysz

Die populärste und medienwirklichste Zusammenarbeit auf der Linie Athlet-Psychologe war das Werk von Adam Malysz mit Professor Jan Blecharzem. Unser Olympiasieger unter dem Druck des Erfolgs und der Erwartungen buchstäblich in ganz Polen brauchte professionelle Unterstützung. Er schilderte seine Schwächen nicht und sprach laut darüber, dass Selbstvertrauen und bessere Konzentration einem Sportpsychologen zu verdanken seien. Es gibt auch selbstbewusste und organisierte Sportler. Diejenigen, die die Kraft kennen, wie sie den Verstand geben können, aber nicht die Person brauchen, die ihnen dieses Wissen weitergeben wird. Robert Korzeniowski selbst benutzte mentale Techniken, die ihm bekanntlich sehr effektiv den Erfolg ermöglichten. In letzter Zeit arbeiten immer mehr Psychologen mit Athleten. Es ändert auch die Einstellung der Spieler selbst zum mentalen Training und zu den Menschen, die sich darauf spezialisiert haben. Die Athleten werden sich der Vorteile der Zusammenarbeit mit einem Sportpsychologen bewusst.

4-1 für Lob

Der Geist spielt eine sehr wichtige Rolle. Oft werden die Siege durch die Details bestimmt, und die Reserven sind im Kopf. Athleten betonen, dass es in den entscheidenden Momenten des Wettbewerbs gerade eine starke Psyche zum Sieg bringt. Warum ist die Sportpsychologie also immer noch so wenig populär? Schließlich können beim körperlichen Training einige mentale Aspekte trainiert werden. Interessanterweise gibt es auch Annahmen, wie es mit Athleten funktionieren soll, um sie zu motivieren, nicht zu motivieren. Es lohnt sich, seine Stärken zu unterstützen, ihnen zu helfen, sie zu nutzen, aber gleichzeitig die Entwicklung weniger entwickelter Fähigkeiten zu fördern. Athleten sollten eher gelobt werden als Ganiani. Während des Studiums der jungen Spieler wird empfohlen, Lobpreisungen für kritische Bemerkungen im Verhältnis 4-1 zu verwenden.

Protein für einen starken Kopf

Wie unterstützt man den Geist? Wie kann man körperlich und mental Energie hinzufügen? Und wie kann das Chicksy helfen? Untersuchungen deuten darauf hin, dass Eiweiß eine starke Sättigung an das Gehirn sendet, und eine proteinreiche Ernährung lässt uns weniger Kalorien essen und es einfacher machen, Körperfett loszuwerden. Zudem hilft eine eiweißreiche Ernährung, die Kohlenhydrate ersetzt, den Blutdruck zu senken. Wie man sieht, kann die Kombination aus körperlichem Training und mentalem Training in Kombination mit einer proteinreichen Ernährung einen sportlichen Erfolg garantieren. Wir empfehlen Chicksy als Proteinzusatz. Denn nur Chicksy ist 200 g Huhn in 100 g unseres Produktes!